Pragmatisch innovative Entwicklungen in der Medizintechnik.

Unsere Kompetenzen

Seit der Jahrtausendwende entwickelt privelop pragmatisch-innovative medizinische Implantate und Instrumente.

Unsere Stärke ist es, die Anwendungserfahrung von klinischen Spezialisten in modernste Medizintechnik umzusetzen. So entstehen pragmatische bewegungserhaltende und fusionierende Implantate. Sie erfüllen höchste Qualitätsansprüche, unter anderem den internationalen Standard ISO 13485.

Die Anwendung minimalinvasiver und präziser Operationstechniken sowie die Verwendung hochwertiger und biokompatibler Materialien sind die Bausteine für unsere Produkte.

Überzeugen Sie sich selbst von innovativen funktionell-anatomischen Produkten und modernster Fertigungstechnologie bei privelop-spine.

Innovation

Hygro®-Cages sind die ersten in Serie produzierten, additiv generierten Implantate. Mit über 20.000 seit dem Jahr 2009 implantierten Hygro®-Cages ist privelop-spine im Bereich der 3D-gedruckten Medizinprodukte Know-How-Träger und marktführend zugleich.

Hygro®-Cages stellen eine Innovation dar, die den Stand der Technik für die nächsten 10 Jahre definieren wird.

Dr. med. O. Meier
Chefarzt Deutsches Skoliosezentrum Bad Wildungen

Technologie

Mittels hochmoderner, additiver Fertigung werden komplexe Implantatstrukturen geschaffen, die eine Scaffoldstruktur für den menschlichen Knochen darstellen können.

Der 3D-Druck im Selective Laser Melting-Verfahren ermöglicht den Einsatz statisch bewährter Außenformen in Kombination mit einer inneren Wabenstruktur, welche die Kapillarkraft von Blut optimal adressiert.

Mittels modernster Fertigungstechnologie entstehen eine Vielzahl von Einzelkapillaren, die sich beim Einbau sofort mit Blut vollsaugen und an ihren Wänden Siedlungsfläche für Osteoblasten (Knochenzellen) bieten. Die Interkonnektion zwischen Nachbarkapillaren ermöglicht eine Gesamtdurchbauung.

So ermöglicht hochmoderne Technologie einen soliden Fusionsprozess.

Anatomie

Die hygroskopische Wirkung der Kapillaren ermöglicht eine knöcherne Durchbauung und erlaubt einen Autofusionsprozess.

Das Entwicklungsziel eines selbständig durchbauenden Cages konnte durch die Konzeption einer Wabenstruktur erreicht werden, die die Kapillarkraft von Blut optimal adressiert.

Die Grundfläche der Cages entspricht den anatomischen Voraussetzungen der Wirbelsäule und stützt sich, variabel über verschiedene Größen, optimal auf den Wänden der Wirbelkörper ab.

Ober- und Unterseite der Cages sind vollflächig gegen die Auszugsrichtung gezahnt und sichern die Cageposition gegen Migration.

Um das Bandscheibenfach bestmöglich auszufüllen, ist die lordotische Cagewinkelung in unterschiedlichen Höhen verfügbar.

Kontakt

privelop-spine ag
Aumühlestrasse 17
6373 Ennetbürgen
Switzerland